April 2017

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Der nächste Winter kommt bestimmt: Mit Weißkohl gefüllte Paprikaschoten | Start | Ein frohes, friedliches, glückliches und gesundes Jahr 2016 für euch, liebe Leser »

Sonntag, 29. November 2015

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Heidi

Liebe Jutta du knetest den Mürbteig nicht wirklich 10 Minuten (!!!)im TM ?
Schmeckt man das Marzipan ?
Wünsch euch ein schönes ruhiges Weihnachtsfest glg

christine

Hallo Jutta,
Reicht das Rezept für ein Manzblech? Die sind
etwas grösser als bei meinem alten Backofen.
Deine Semmelknödel waren super an Weihnachten.
Das Panna Cotta habe ich klassisch gemacht.
Danke für deinen schönen Blog.Einen guten Rutsch.

Schnuppschnuess

Huhu Heidi,

Danke dir herzlich für die Weihnachtsgrüße. Ich mache es mittlerweile anders. Ich knete den Teig nicht mehr, sondern verarbeite die Zutaten zu Krümeln, schütte sie auf das Blech und drücke nur noch fest. Dann backe ich ein paar Minuten vor und mache dann die Nussmasse drauf. So habe ich das Ausrollen gespart, was mir sehr gefällt ;-)

Wenn man kein Marzipan mag, schmeckt man es vielleicht raus. Ich habe aber eine Nichte, die Marzipan nicht ausstehen kann, sie meinte, dass man es nicht rausschmeckt und hat eine Nussecke gegessen.

Ich habe das Rezept mittlerweile schon dreimal gemacht, man kann ruhig normalen Zucker verwenden, wenn die Ecken etwas durchgezogen sind, ist der Unterschied kaum zu spüren.

Schnuppschnuess

Hallo Christine,

für ein Manzblech ist die Masse nicht ausreichend. Ich nehme die Fettpfanne von meinem alten Backofen, die ist gerade richtig.

Die Semmelknödel habe ich auch wieder gemacht, uns haben sie auch wieder klasse geschmeckt. Freut mich, dass sie auch bei euch gut angekommen sind.

Auch dir einen guten Rutsch, liebe Christine.

christine

Hallo Jutta, wie groß ist die Fettpfanne?
Dann kann ich Umrechnen. Dein Blog ist klasse,
die Mandelhörnchen muss ich unbedingt auch noch nach backen. Ich habe die alten Bleche entsorgt. Von Manz gibt es übrigens tolle neue Bleche die sich bei Hitze nicht verziehen.

Schnuppschnuess

Guten Morgen, liebe Christine,

mein Gott, du bist ja mein größter Fan ;-) Das freut mich wie jeck, dass du dich durch das Blog arbeitest und auch Rezepte vorholst, die ich schon so lange nicht mehr gemacht habe. Die Mandelhörnchen!!! Die werde ich auch schnellstmöglich wieder einmal machen.

Ich habe das Blech gemessen. Es ist am Boden 26x34cm groß, oben 32x39 cm, da es sich leicht bauchig weitet. Es hat eine Höhe von 3,5 cm.

Was die Bleche von Manz angeht, bin ich bestens ausgestattet, verwende aber sehr oft meine alten Bleche, weil es halt mit der Menge in den Rezepten so gut hinhaut. Demnächst backe ich einmal im Monat für eine große Gruppe, da kommen dann wieder verstärkt die großen Manzbleche zum Einsatz. Das einzige, was ich mir mal zulegen sollte bzw. erneuern, sind die Backmatten. Die habe ich ständig im Gebrauch und sie sind so haltbar, dass ich sie von Anfang an nutze. Aber allmählich könnte ich mal einen Austausch vornehmen, wirklich ansehnlich sind sie nicht mehr. Spritzgebäck backe ich z. B. überhaupt nicht auf Blechen, sondern schiebe die mit Plätzchen bestückten Matten gleich so in den Manzfred.

Wenn du die Nussecken backst, lies mal meinen Kommentar weiter oben bei Heidi. Diabetikerzucker ist nicht nötig, einfach normalen Zucker verwenden.

Liebe Christine, ich wünsche dir gutes Gelingen, vor allem aber ein tolles Jahr 2016

Jutta

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF