Oktober 2017

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Blogevent Lesehunger: Otfried Preußlers "Neues vom Räuber Hotzenplotz" - Bratwurst mit Sauerkraut | Start | Nachgemacht: Puddinghörnchen (M-TM) »

Sonntag, 09. Juni 2013

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Sandra Gu

Und schon läuft mir das dritte Mal das Wasser im Mund zusammen... Das sieht aber auch einfach sooooo lecker aus!

Ich bin zwar gerade auf dem Vollkorn-Trip, aber das wird auf alle Fälle nachgebacken! Wenns zeitlich klappt, dann gleich am Wochenende :D

Barafras Kochlöffel

"Und mit Schluss nach oben in den Gärkorb" bedeutet, dass der Schluss beim Backen nach oben zeigt? Oder ist das dann der spätere Boden und Du hast dein Brot so schön rautenförmig eingeschnitten? Tolles Rezept, werde ich gerne mal für meine Weißmehl-Esser nachbacken, ich bin wie Sandra eher der Vollkorntyp :-) Aber naschen werde ich bestimmt!
Ganz liebe Grüße von Barbara

pimpimella

Und schon hab ich Hunger....und Lust zu backen und keine Buttermilch im Haus.....

Schnuppschnuess

Wenn du Samstag Brot willst, musst du Donnerstag anfangen. Dafür wirst du dann aber auch mit einem super-knusprigen Brot belohnt.

Schnuppschnuess

Ja, Barbara, der Teigling wird aus dem Körbchen gekippt, so dass der Schluss unten liegt. Um ein unkontrolliertes Aufreissen zu vermeiden, wird dann die Oberfläche eingeschnitten. Das kann man machen, wie man lustig ist und es gibt da unglaublich viele Verfahren, wie man genau einschneiden soll, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen. Ich mache das immer frei nach Schnauze, deshalb ist das mal so, wie es es haben will und mal so, wie ich es nicht haben will :-)

Ein wenig Vollkorn ist ja sogar mit drin, so ganz fluffig ist das Brot nicht, es wird dir sicher auch schmecken.

Schnuppschnuess

Ich hatte auch keine im Haus und kurz darüber nachgedacht, einfach Joghurt und Wasser halbe-halbe zu verwenden. Das hab ich mich dann aber doch nicht getraut und hab mir lieber die Buttermilch besorgt. Aber das mit dem Hunger...wenn du heute mit dem Backen beginnst, bekommst du erst am Mittwoch was zu essen. Ich rate zu Alternativen :-)

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF