Oktober 2017

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Möhren-Kreuzkümmel-Terrine (DGC) | Start | Schon wieder gemopst: Weizen-Dinkel-Sterne (M) »

Mittwoch, 03. August 2011

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

lamiacucina

weniger Wasser nehmen (ein Schuss genügt) und es geht ganz schnelle.

Arthurs Tochter

ich habe es mit weniger Wasser versucht - der Karamell wird nicht so schön! Lieber mehr Zeit verwenden und dann dieses schöne Ergebnis erhalten. Den Pfeffer hineinzugeben hat mich nicht überzeugt. Der Karamell schäumt dadurch zu sehr auf und wird dann auf den Tomaten trüb.

Man muss wirklich schnell arbeiten... karamellisiere, wenig mit Nachbarinnen reden, tunken, streuen... aber wenn das Ergebnis dann sogar DICH überzeugt :) :) :)

Und so geschehen Zeichen und Wunder...

Schnuppschnuess

Das es mit der Herstellung dauert, stört mich nicht. Mein "Problem" war eher, dass das Karamell schon zu dickflüssig war, nicht mehr richtig ablief und sofort erstarrte. Die Tomaten sahen wirklich aus wie kleine Paradiesäpfel vom Jahrmarkt, stilecht mit Zuckerfuß.

Schnuppschnuess

Ach wie schön, dass du schon ausprobiert hast, den Pfeffer dem Karamell zuzufügen. Dann kann ich mir das sparen. Jetzt bestreue ich die Tomaten einzeln. 80 mal tunken, streuen, absetzen - das liest sich ziemlich meditativ :-)

Alex [Chef Hansen]

Ich hab die Tomaten gleich Sonntags nachmachen müssen - wir waren vielleicht ne Stunde zuhause ;) Aus der Erfahrung kann ich dir sagen: Lieber zu lange kochen, als auch nur nen Ticken zu kurz...

Micha

Ui, gute Idee, die ich bei Astrid gar nicht mitbekommen habe. Und Kirschtomaten haben wir gerade dicke. Deine Empfehlung kommt mir wie gerufen!

nata

Hach, ich bin noch immer ganz begeistert. Aber ich habe sie seitdem auch nicht mehr gemacht, weil ich keine schönen Zucchini mehr bekam. Die SCheiben zu garen, ist natürlich auch eine gute Idee... Könnte sein, dass ich das jetzt auch mal versuche.

martina

Das ist jetzt schon das zweite oder dritte Mal,dass ich über diese Tomaten etwas lese..........jetzt werden sie auch nachgebaut......Ich möchte auch begeistert sein....Gut ,dass bei mir die Ernte dieser Tomaten auf Hochtouren läuft und ich ne weitere Verwendung dafür gefunden habe...nur naschen oder einlegen ist auch langweilig
LG
Martina

Barbara

Bei Pfeffer und Mitköcheln wäre ich auch vorsichtig. Der bekommt einen ganz anderen Charakter.

Klingt wirklich gut. Wenn ich jetzt noch jemanden finde, der mir 80 Tomätchen bezieht... Aber ich kann ja mit weniger anfangen.

Das mit der überwundenen Tomaten-Phobie ist ja interessant.

zorra

Oh nein, und meine Cherrytomaten-Pflanze ist gestorben. Notiz an mich - beim nächsten Grosskauf Tomätchen kaufen. ;-)

Sylvia

Ich habe geduldigst gekocht und topfgeguckt, aber das Wasser war verdunstet, als der Zucker noch nicht die kleinste Färbung angenommen hatte. Jetzt hab ich Kirschtomaten mit kleinen weißen Zuckerpampenhaufen drauf. Hab trotzdem einfach Pfeffer drüber gestreut - lecker, aber nicht so hübsch.

Schnuppschnuess

Ich weiß genau, was du meinst. Ich hab sie gestern total verhunzt :-(

Schnuppschnuess

Aber wirklich schön lang und langsam köcheln, sonst kannst du 40 Tomaten in die Tonne kloppen - wie ich beim zweiten Versuch. Kreisch!

Schnuppschnuess

Ich habe einen riesigen Pott Zucchinistreifen heiß ins Dressing gekippt und über Nacht ziehen lassen. Hat wirklich toll geschmeckt.

Schnuppschnuess

Die Dinger sind wirklich gut und ungewöhlich. Aber ich glaube auch, dass sich die Geister bei dem Rezept scheiden. Topp oder Flopp - dazwischen gibt es wenig Spielraum.

Schnuppschnuess

Wenn man jedes einzelne Früchtchen sofort mit Pfeffer bestreut, hält er. Auch wenn danach die Zuckerkruste blind wird und abblättert, weil man nicht geduldig genug war bei der Karamellkocherei. Super...

Schnuppschnuess

Die Tomate ist bestimmt in der Hitze verdampft. Bei uns ersaufen sie im Regen...

Schnuppschnuess

Ich glaube, das Wasser muss komplett verdampfen. Bei ersten Mal hat die Masse kein Geräusch mehr von sich gegeben und war ganz hell karamell-braun. Beim zweiten Mal wollte ich klüger sein, um die Zuckerkruste schön dünn zu bekommen. Deshalb habe ich früher getaucht, was mit einem totalen Reinfall endete. Konnte ich wegwerfen. Grrrr!

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF