« Blog-Event LXVIII und Buchempfehlung: Geschenke aus der Küche - Müslibrot in der Holzbackform (M) | Start | Warum ist es am Rhein so schön? »

Montag, 27. Juni 2011

Kommentare

Ein schönes Rezept, um mein Gugelhupf-Blech endlich wieder einmal aus dem Schrank zu befreien.

Das momentane Wetter ist sowieso nur mit einer großen Portion Schokolade zu ertragen.

Tach Tamara, ick freu mir! Morjen jibt's wieder watt Neues hier, auch wieda mit Schoko. Tschüssikowsky ;-)

Habe diese Seite zufällig gefunden und die Küchlein gleich mal ausprobiert. Und ich muss sagen: wirklich unverschämt lecker! Ich komme ab jetzt öfter vorbei! Lg aus Berlin

Heidi, mein Herz, ich beeile mich mit dem Rezept, aber ich finde es nicht mehr, weil ich gerade dabei bin, einen neuen Compi einzurichten und irgendwo ist irgendwie das Rezept abhanden gekommen. Verschärfend kam hinzu, dass mein alter Scanner mit Windoof 7 nicht kompatibel ist und ich einen neuen bestellen musste. Der ist zwar schon geliefert, aber vor lauter Freizeitrummel noch nicht ausprobiert. Ich arbeite dran....

und wo hast du die Torte, die mit Johannisbeergelee gefüllt ist rezeptmässig versteckt vor uns?

und den Manz wollt grad ich haben grrrmpf!!! die küchle müssen halt in einer Tortenform Platz nehmen so minidingensen hab ich nicht.... wird ihnen ja hoffentlich nix ausmachen oder doch?

Ach mehdi, ich kann dir einfach nichts abschlagen. Brauchst du vielleicht sonst noch was? Aber Manzfred und Norbert beiben hier ;-))

Ja, was soll ich da sagen?

Nehme ich! Alles!

Schokokuchen mit Sahne und (vor allem :)) das Tortenhaubendings aus Glas.

Ach, was solls, das Tortenhaubendings nehme ich auch ungespült mit den Schokokrümeln drauf.

LG, mehdi

Hier hasse ne Mark, gehsse nahm Büdchen un käufst dir eins... abba nich den Pappa sagn, datt gippt Ärgär.

Falscher Tag für mich für Schokokuchen.
Aber das Bild gefällt mir :)

Kann ichn Eiiiis?

Das steht dir auch zu, liebe zorra, wo du doch schon auf den Kuchen verzichten musstest! *ggg*

Jaaaa... daran hapert es hier meist. Bei gekochtem Essen sowieso, da ist mir dann der Verzehr des heißen Gerichts wichtiger. Bei Kuchen und kalten Dingen kann man sich schon mal etwas mehr ins Zeug legen. Aber wie Basteln ist Dekorieren nicht wirklich mein Steckenpferd.

Die Zange ist schon lange in meinem Besitz - woher sie stammt, kann ich gar nicht sagen. Sie sieht schon nach Jugendstil aus, aber ich glaube nicht, dass sie aus der Zeit stammt. Eine Silberauflage hat sie jedenfalls, vor Gebrauch ist Putzen angesagt.

Da die Gugelhöpfli bereits weg sind nehm ich halt den Tortenständer mit und die Zange auch gleich. ;-)

Die schmecken wirklich gut, das war ein Glücksgriff mit dem Rezept. Ich hatte morgens was Aufregendes erlebt und musste mich abreagieren. Da hab ich mir das Buch gegriffen und angefangen, Torte zu backen. Weil sie bei dem Beschenkten so gut angekommen ist (ich wußte ja gar nicht, wie das schmeckt, was ich da verschenke - typisch!)bin ich dann auf die Idee gekommen, die etwas schlankere Version ohne Füllung und Guss herzustellen.

Grüße auf die Insel (wo hoffentlich genau so tolles Wetter herrscht wie hier)

Schön schokoladig sehen sie aus und die Zange ist mir auch sofort ins Auge gesprungen. Gute Rezepte sind ja das eine, aber bei so einer hübschen Präsentation bekommt man gleich nochmal doppelt soviel Appetit! :-)

Ich glaube, darüber schreibe ich mal einen Blogeintrag - soviel kann ich dir verraten, der Ständer ist in einem Geschäft erstanden worden, also nicht online geordert. Als ich ihn sah, war es um mich geschehen, ich musste ihn kaufen.

Jetzt ist es nur noch ein Küchlein. Ich fürchte, es wird den Mond am Himmel nicht mehr sehen können.

Schmeckt bestimmt auch mit Erdbeereis...

Und man beachte neben den reizvollen Küchlein die hübsche Zange!Jugendstil? Und erst der gläserne Tortenständer!

Hallo Jutta, die sind aber nieeeeeedlich. Sehr gut sehen die aus und schmecken tun sie bestimmt auch :o) LG
Gudrun

Sach' woher hast du diesen Tortenständer? Ich bin ja ganz grün vor Neid!

Die waren aber schnell dezimiert. Sechs hast Du gebacken, ich seh bloss noch drei. Das macht die zunehmende Miniaturisierung.

Meine liebe Frau Schnuppschnuess, Herrscherin des Manzfreds, wie kannst Du mir das um diese Zeit antun? So kurz vor Mitternacht, fast hätte ich den Tag ohne etwas Süßes geschafft ;-)))
Liebe Grüße
Klärchen

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name ist erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF