Februar 2018

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Aprikosen-Butterstreusel (M-TM) | Start | Nachgemacht: Kirsch(li)-Kuchen (M) »

Mittwoch, 09. März 2011

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Ulrike

Ich besitze nicht ein einziges Buch von ihm ;-). Das Rezept könnte mir auch gefallen.

Christel

Schade, der erste Gedanke war - da ohne Sauerteig - mal ein schnelles Brot. Aber bis zu 5 Tagen im Kühlschrank hat auch seinen Reiz. Sieht auf jeden Fall klasse aus!

Sivie

Nix für mich, das Brot ist immer so plötzlich alle ...

Petra aka Cascabel

Das Struan fand ich auch schon lange interessant :-)
Gekochten Reis habe ich schon öfter verbacken, das ergibt ein schön fluffiges Brot (hier mit dem Backautomaten, geht aber natürlich auch konventionell)
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2007/07/reis-brot-aus-d.html

Schnuppschnuess

Du kannst den Teig ja tagelang im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du mal wieder einen Backtag einlegst, bereitest du einfach den Teig ebenfalls zu.

Schnuppschnuess

Dabei warst du doch auch schon Versuchskaninchen, wenn ich mich recht erinnere. Hast du dir nicht wenigstens das Buch zugelegt, an dem du beteiligt warst?

Schnuppschnuess

Wenn der Teig erst mal fertig ist, dann hat man kaum noch Arbeit damit. So ganz flott geht die Zubereitung ja nicht von der Hand, aber ich mag das ab und an mal ganz gerne.

Schnuppschnuess

Ui, das Reisbrot sieht ja auch zum Anbeissen aus. Ich hoffe, dass ich beim nächsten Reiskochen daran denke, etwas mehr zuzubereiten, dann ist es fällig.

Lustigerweise habe ich auch mal wieder den BBA aus dem Keller geholt. Eva hatte mir so große Lust auf Rosinenstuten gemacht, dass ich sofort welchen gebacken habe. Allerdings nach dem Frieda-Rezept für Hefezopf. Den Teig habe ich im BBA kneten und gehen lassen und danach im Manzfred gebacken. Sollte ich mal wieder öfter machen, den Automaten arbeiten lassen macht Laune.

Petra aka Cascabel

Ich finde das Teil zum Kneten ganz praktisch, wenn man z.B. im Garten arbeiten muss. Und bald ist es ja wieder soweit :-)

Deichrunner's Küche

Sehen toll aus die beiden Brote und praktisch ist das auch noch, weil man sich nicht so genau auf einen Backtag festlegen muss.
Das kommt direkt mal auf die Nachbackliste, danke dir!

BrigitteT

Deine Brote sehen klasse aus, Jutta! Schön, dass ich nicht die Einzige bin, die den Brotbackautomaten gerne zum Kneten verwendet. Besonders für sehr weiche Weizenteige finde ich das Teil prima.

Schnuppschnuess

Und ich sage nochmal Danke für das Lustmachen auf Rosinenbrot. Das war mal wieder gut, so ein Brot zu essen. Ich hatte noch ganz helle, große Sultaninen, die machten sich gut im Stuten.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schnuppschnuess

Danke dir, Brigitte. Ich behalte das mal im Hinterkopf, damit ich die nächsten Backaktionen danach ausrichte. Ab und an mal ein schönes helles Brot vom Maschinchen geknetet, ist nicht zu verachten, obwohl ich mehr mit Sauerteig und Roggen backen.

Schnuppschnuess

Jaaa!

Ulrike

Eben drum, ich war Versuchskaninchen. Das Geld habe ich mir gespart ;-)

mehdi

Liebe Jutta,

ich bin zwar nicht blond und backe auch recht häufig Brot, aber trotzdem habe ich eine Frage zu den verlockend aussehenden Broten.

Polenta ist m. E. der fertig gekochte "Pamp" aus Maisgrieß. Ist das gemeint? Oder doch die ungekochte Maisgrießversion?? Ich meine ja nur... bei Bulgur steht das gekocht schließlich daneben. Nunja, bin ein wenig verunsichert :(
Ansonsten ist es schön, mal wieder die genaue Waage zum Einsatz zu bringen, um z. B. die 113 g Buttermilch (hoffentlich bekomme ich das hin :)) und 1/2 Gramms abzuwiegen. Da muss ich wieder gaaaanz präzise arbeiten.

LG, mehdi

Schnuppschnuess

Hi mehdi,

die Polenta wird ungekocht verwendet, also Maismehl in Polentaausmahlung. Ich schreibe es noch dazu, Danke für den Hinweis.

Beim Abwiegen der Zutaten kann ich natürlich nicht dafür garantieren, dass das Rezept hinhaut, wenn z. B. statt 56,5 Gramm Rohrzucker versehentlich 56,0 oder 57,0 oder 55,3 Gramm verwendet werden. Aber ich bin sicher, du kriegst das hin ;-))

Liebe Grüße

Schnuppschnuess

Das hat mich nicht abgehalten, das Buch zu kaufen. Ich war bei eben diesem Band beteiligt, aber sporadisch. Überigens, dein Kirsch(li)-Kuchen hat uns sehr glücklich gemacht. Ich glaube, ich backe den heute nochmal, war echt lecker und ging super schnell.

Heidi

Pfui Jutta, eine TM Besitzerin die im BBA Teig knetet. Leichter als im Freddy gehts wohl nirgends. Aber das Brötchen interessiert mich, wegen der Zutaten und der SECHSUNDFÜNFZIG-EINHALB GRAMM lol!

Jutta

Heidi, du hast ja recht - wahrscheinlich war der TM gerade mit anderen, wichtigen Dingen beschäftigt :-) Unfassbar, wie konnten wir nur ohne ihn leben??

Und immer schön ordentlich abwiegen, gell :-)

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF