« Struan (M) - Peter Reinhart | Start | Marzipan-Marmorkuchen (M-TM) »

Montag, 14. März 2011

Kommentare

Mensch ausgerechnet jetzt les ich dieses Rezept wo ich doch morgen nach Prag düse grrrrmpf..... also 2 Tage muss er wohl noch warten der Gute! Sieht ja leckerst aus und ich hab null Obst-Schoko-Allergien;-)

Der schmeckt übrigens auch mit Zwetschgen hervorragend. Was die Margarine angeht: mir schmecken meine Kuchen mit Butter besser :-) und Margarine geht hier überhauptgarnicht.

Schoko-Kirsch ist eine geradezu göttliche Kombination, fast so genial wie Schoko-Orange...

Ich denke, der Kuchen wird es am kommenden Wochenende auch auf unsere Kaffeetafel schaffen. Die Zutaten habe ich sogar alle im Haus und auch bei mir gibt es schon seit Jahren keine Margarine mehr.

Ich freue mich schon auf den Kuchen

Mir geht es immer noch wie dir es ging: Nee, Obst und Schokolade geht gar nicht ;-)Die einzige Ausnahme: Brownies mit Birnen - ich glaube, das Rezept war auch von Ulrike oder war es Petra???

Da werd ich gleich nach Kirschen Ausschau halten. Sieht ja sehr verlockend aus.

Mit Margarine koche ich schon lange nicht mehr. Schokolade könnten wir in alle Kombinationen essen. Das Rezept hört sich sehr einfach an. Eine schöne Woche! L.G. Cami

Schon wieder Kirschkuchen...
Nicht, dass Du etwas dafür könntest. Das ist Petras Schuld ;) Musste ich doch als Geburtstagskuchen den köstlichen Amaretto-Kirsch-Kuchen backen. Der sah in Springform und mit Creme gebacken aber auch so was von verlockend aus. Du musst ihn wirklich mal mit der Creme backen.

Für nächstes Wochenende wird es dann dieser hier. Ist ja eigentlich auch was ganz anderes, so mit Schokolade und so :))

LG, mehdi

Mann, jetzt bin ich aber beruhigt, dass du sorgenfrei und munter dem Kuchen zu Leibe rücken kannst :-) - ich mache das auch demnächst. Sobald die Margarine fort ist, kommt mir auch keine mehr ins Haus. Bestimmt....wahrscheinlich...vielleicht...

Hast du mal Regine Hildebrandt bei Biolek gesehen? Wie sie Buttercreme für den Frankfurter Kranz mit Margarine machte? Daran muss ich so oft denken, das war einfach herrlich.

Jaaa, den kann man ja auch mit Butter essen, so ist das ja nicht. Hut ab vor soviel Werktreue, den polnischen Kuchen mit Margarine zu backen. Kannst froh sein, dass er dir nicht geklaut wurde (ich muss jetzt los - drei Strafrunden durchs Dorf laufen wegen der Verbreitung selten doofer, eine ganze Nation diskriminierender Witze...).

Ich muss gestehen, beim Schreiben habe ich mir überlegt, ob ich den Namen des Hundes einfach ändern soll - eine Besinnung auf die drei Grundpfeiler meines Tuns an dieser Stelle "Wahrheit - Klarheit - Tollerei" ließ dies jedoch nicht zu *ggg*

Da ich üüüberhaupt nichts gegen die Kombination Schokolade und Kirschen habe - im Gegenteil - wird es der Kuchen wohl auch bald zu uns schaffen. Mit Butter, Margarine kommt mir schon seit Ewigkeiten nicht mehr ins Haus (und von daher komme ich gleich gar nicht in Versuchung auszuprobieren, ob er damit vielleicht besser wäre ;-))

Klasse Jutta! Das ist ein Kuchen nach meinem Geschmack. Ich habe zu Margarine - genau wie du - ein gespaltenes Verhältnis. Ich möchte sie eigentlich überhaupt nicht verwenden, aber manche Kuchen, und sogar Stollen, werden mit Margarine einfach besser.

Das mit der Margarine ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks, jedenfalls für mich. Ich kann das Zeug einfach nicht essen. Der einzige Kuchen, den ich je mit Margarine gebacken habe, landete nach dem Probieren gleich im Müll. Das Rezept nannte sich "Polnischer Schokokuchen" und ich dachte, Margarine gehört da rein, wegen dem osteuropäischen Touch. Stand ja so auch im Rezept. Seit ich den Kuchen mit Süßrahmbutter backe, finde ich ihn wirklich klasse.

Jetzt kriege ich allerdings ganz gewaltig Appetit auf diesen Kirschlikuchen. Der ist bestimmt lecker.

Abgesehen vom Hund namens Peggy, eine sehr interessante Historie... Der Kuchen könnte es durchaus auch in meinen Backofen schaffen. Sieht lecker aus. Mal schauen...

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name ist erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF