Oktober 2016

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Blick aus dem Küchenfenster | Start | Aus dem Crockpot: Saftplätzli mit Hörnli - nachgemacht »

Freitag, 16. Oktober 2009

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Deichrunner's Küche

Dass dies Brot hervorragend schmecken muss, sieht man!

Danke für das Rezept für ein schnell, aber doch schmackhaftes Brot; so etwas zur Hand zu haben ist immer gut!

Nathalie

Ich vergesse immer den Sauerteig zu füttern - deshalb auch von mir: DANKE !!!

Brigittet

Sieht wiedermal suuuuuper aus, Jutta. Das Backheft von Häussler habe ich auch, aber mir ist dieses Brot noch nie aufgefallen. Werd`gleich mal stöbern.

Chefkoch Andy

das scheint ja wirklich recht einfach nach zumachen, dann sollte es auch mir gelingen, wo mir die Brote ja sonst nicht so gelingen!!!

LG Andy

Petra aka Cascabel

Sieht optimal aus - kommt ganz oben auf die Nachbackliste! Das Brot hat sicher nix dagegen, wenn man etwas alten Sauerteig vom Füttern untermogelt, das mache ich gerne bei meinen schnellen Broten.

Das Häussler-Heft habe ich auch, allerdings noch nichts daraus gemacht. Ich nehm's mal wieder in die Hand :-)

Schnuppschnuess

Wenn ich mich recht erinnere, hast du kürzlich auch so ein Brot vorgestellt, gell? Muss ich noch mal nachwühlen.

Schnuppschnuess

Ich denke den ganzen Tag über immer mal wieder dran, abends unbedingt den Vorteig anzusetzen. Und am nächsten Morgen fällt es mir dann wieder ein :-(

Schnuppschnuess

Aus dem ersten Büchlein habe ich mal das Vollkornbrot mit Sauerteig gebacken. Ansonsten nix. Komisch manchmal, was man dann per Zufall entdeckt.

Schnuppschnuess

Ja, versuche mal, das ist wirklich ein gelingsicheres Brot.

Micha

Das ist aber ein schönes Brot! Das sieht schwer nach Nachbacken aus!

Schnuppschnuess

Nö, ich glaube, der Teig ist über ein wenig Saures nicht böse. In beiden Heften sind auch Kuchenrezepte, die mich zum Teil ansprechen. Werde ich demnächst bestimmt mal ausprobieren.

zorra

Brot sieht lecker aus und herzlichen Dank auch für den Preis. Wann muss ich zur offiziellen Verleihung anreisen? ;-)

Isi

Das schaut hervorragend aus und ist für mich auch umsetzbar, da ich mit Sauerteig fast keine Erfahrungen habe. Ich nehme mir das schon immer vor, aber irgendwie war halt noch nie Zeit.

Schnuppschnuess

Na ja, so richtig viel Zeit nimmt das Bereiten von Sauerteig nicht in Anspruch. Man muss nur ein paar Tage lang Mehl und Wasser verrühren und das war's. Bei mir ist es Schusseligkeit, wenn ich nicht zum Roggenbrotbacken komme. Aber manchmal hat das ja auch was Gutes, gell? Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren.

Juliane

Hm, das könnte vielleicht mein Einstiegsbrot in die Welt der Sauerteige werden...

Klingt gut und sieht SEHR lecker aus.

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Olaf

Es geht auch ohne den sauren Teig!
Werde ich auch mal im Kopf behalten, da es bei uns vorkommt, dass Mittwochs schon das Brot für die ganze Woche verbraucht ist und dann stehe ich da!
Da bietet sich so ein Brot herborragend an.

Schnuppschnuess

Juliane, Achtung!! In diesem Brot befindet sich kein Sauerteig :-)

Schnuppschnuess

Na denn, man tau!

Schnuppschnuess

Das darf sich die Preisträgerin selbstverständlich aussuchen.

Schnuppschnuess

Genau - so geht es mir auch oft und dann ist es gut, wenn man so ein Rezept aus dem Laptop schütteln kann.

Bäcker Süpke

sieht wirklich lecker aus! Mich würde interessieren wie lange es frisch war- oder habt Ihr es gleich gefuttert???

Sivie

So ein Rezept kann ich auch immer gebrauchen. Ich gehöre auch zu den Vorteigvergessern. Und dein Brot sieht wirklich super aus.

Schnuppschnuess

Hallo Wolfgang,
die Brote wurden halbiert und bis auf eine Hälfte eingefroren. So ein halbes Brot reicht Norbert zwei Tage, da ist die Zeit zum Trockenwerden zu kurz :-)

Schnuppschnuess

Und das Schärfste ist: ich sitze hier, lese deinen Kommentar und mir fällt auf, dass ich es schon wieder vergessen habe :-) Da ist wohl morgen Stutenbacken angesagt.

Christel

Das war mein leckerstes "nur" Hefebrot!
Ich habe noch Walnüsse hinzugefügt und statt Buttermilch gab es Kefir. Empfehlenswert!

Schnuppschnuess

Christel, du bist der Ferrari unter den Nachbäckern - sooo schnell! Freut mich sehr, dass dir das Brot geschmeckt hat. Die Saaten schreien anscheinend danach, variiert zu werden. Im Original ist nur zwei Sorten Saaten die Rede, wenn ich mich recht erinnere Sesam und Sonnenblumen.

Christel

Ferrari ist gut! "grinsegrüße"
Ich werde bei mir noch nachtragen, wie ich es genau gemacht habe!
Mit dem Backen hab ich ja auch keine Probleme, es scheitert am Verzieren :-(

Buntköchin

Das sieht ja wieder toll aus. Und die Körndln da drin, lassen es wie ein "Profibrot" lassen es besonders lecker aussehen. Mach ich auch mal. Brot funktioniert bei mir normalerweise nicht, aber irgendwann muss ja auch mir eins gelingen.

Schnuppschnuess

Ach weißte, wichtig ist, dass man nicht aufgibt. Was habe ich an miesen Broten rausgehauen in der Anfangszeit. Und ehrlich gesagt, auch heute ist immer noch mehr Schatten als Licht beim Backen angesagt. Irgendwas zu mosern habe ich fast immer. Auch hier hätte für meinen Geschmack die Krume weniger löchrig sein können. Aber da bin ich sowieso sehr speziell. Üben, üben, üben....

Chaosqueen

Schöne Brote!

Ich bin ja auch ein Fan von Sauerteigbroten und muss mich immer 'überwinden' ein Nur-Hefebrot zu backen. Aber manchmal muss es auch schneller gehen, da werde ich gerne das von Dir erprobte zu Rate ziehen.

Juliane

Ähem, peinlich ;) Nach nochmaliger Lektüre des Posts frag ich mich, wo ich da mit meinen Gedanken war....

Jutta

Wahrscheinlich im siebten Brotbackhimmel :-)

Heidi, die II.

So - auch ich habe nachgebacken! Aber statt Buttermilch (Einkauf vergessen) mit Joghurt und vom Roggenmehl 60 g mit 60 g flüssigen ST von der Gesamtmenge abgerechnet und versäuert. Herausgekommen ist ein suuuuuper fluffig-leckeres Brot, von dem ich jetzt schon weiß, dass es das beim nächsten Mal mit Backmalz als Brötchen gibt.
Nüsse drin ist auch nicht schlecht. ;-)
Vielen lieben Dank für das Rezept.
Heidi

Jutta

Freut mich!

Jutta

Süße Hefebrote mag ich sehr, aber die nimmt Norbert nicht so gerne mit ins Büro. Das hier war so ein Mittelding, das ganz gut angekommen ist.

Jutta

Ah, die Brötchenvariante ist eine prima Idee. Wieso hast du eigentlich noch kein Blog? Du backst doch soviel und probierst viel aus. Ich würde bei dir gaaaanz bestimmt sehr interessiert lesen :-)

Gabi

Das ist wirklich ein geniales Rezept. Nachgebacken und für super gut befunden! 1000 Dank und liebe Grüße!

Jutta

Mein Tag ist gerettet - vielen Dank für die Rückmeldung, ich freue mich :-)

Flug

Also ich finde das Rezept einfach fantastisch auch wenn ich zugeben muss das ich mit Hefeteig schon immer meine Probleme hatte... Habt ihr vielleicht ein paar Ratschläge im Umgang mit Hefeteig? Er geht bei mir nicht so auf wie ich es mir wünschen würde und schmeckt dann auch nicht so locker! Ich halte ihn warm und feucht und trotzdem geht er immer nur ein bisschen auf!
Noch mal zum Rezept. Ich mache immer ein paar Sonnenblumekörner in den Teich :-) Ist zwar dann etwas abgeändert, aber ich mag das Brot so noch lieber!

Jutta

Im Prinzip ist beim Hefeteig das Wichtigste, dass man auf den Teig hört und nicht auf die Angaben zu Gehzeiten, die im Rezept stehen. Man muss einfach sehen, wann der Teig genug gegangen ist. Manchmal ist das nach 30 Minuten der Fall und manchmal nach drei Stunden. Nach meiner Erfahrung ist es egal, ob man frische Hefe nimmt oder Trockenbackhefe. Vielleicht temperierst du mal die Flüssigkeit, die zugefügt wird. Aber keinesfalls zu warm, sonst geht die Hefe kaputt.

Sonnenblumenkerne sind eine gute Idee!

sansi

Hallo,

vielen Dank für dieses schnelle Rezept. Hatte auch mal wieder vergessen den ST backfertig zu machen. Als ich beim 2. Anlauf dann auch Salz mit in den Teig gegeben habe war es sehr lecker.

LG Tanja

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF