Februar 2018

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Aus dem Crockpot: Saftplätzli mit Hörnli - nachgemacht | Start | Kurze Pause »

Samstag, 24. Oktober 2009

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Brigittet

Hallo Jutta, dein Kuchen sieht sehr schön aus. Vielleicht solltest du dem dunklen Teig neben dem Kakao auch noch etwas Milch und Staubzucker zufügen. So mache ich es eigentlich immer, sonst wird bei mir der dunkle Teig auch zu fest.

Bäcker Süpke

Genau das ist auch mein Tipp! Und evebtuell noch ein paar Krümel Backpulver, denn der dunkle "Teig" (isT kein Teig!!!!) ist schwerer. So klappt es besser!

Heidi, die II.

Ja, ja - der Nachbar hat auch immer den grüneren Rasen, der andere Bauer die größeren Kartoffeln.... ;-)
Der Kuchen hat doch eine tolle Optik!
Ich kenne (und mache) das mit der Milch auch, so ca. 2-3 El zur Kakaomasse zugeben. Das hilft. Die gleiche Menge Allolol (z.B.: Cognac) erzeugt diese Wirkung ebenfalls und unterstützt darüber hinaus den Backtrieb! :-D
LG Heidi

Buntköchin

Ich habe die Quimiq-Phase schon hinter mir. Bin ja auch aus Österreich. Ja, da muss wohl jeder mal durch. Gibts eigentlich nichts Nachteiliges an Erfahrungen zu berichten, außer dass ich keinen Grund sehe das zu verwenden. Ich lebe seit langer Zeit auch wieder Quimiqfrei. :-)

Deichrunner's Küche

Den Tipp mit der Milch oder dem Alkohol hätte ich dir auch gegeben.....Quimiq ist bei mir noch nicht angekommen; ich warte erst mal deine weiteren Erfahrungsberichte ab!

lamiacucina

QimiQ ist eine Erfindung des allmächtigen Schweizer Milchriesen Emmi. Ganz klein auf der österreichischen Reklame zu sehen :-) Ich brauche es nicht, backe allerdings auch nicht.

lavaterra

Ich habe hier Heidis Marmorkuchen auch schon mal nachgebacken. http://lavaterra.blog.de/2009/03/19/nachgebacken-qimiq-marmorkuchen-5784543/. Wahrscheinlich ist qimiq für Rezepte, bei denen Gelantine erforderlich ist, besser geeignet.

Heidi

Dann gib doch mal ein Stück rüber;-) Mein Männer lieben "glitschige" Kuchen. Sie finden, die schmecken "saftiger". Ich bin da allerdings nicht ihrer Meinung und ganz unglücklich wenn mal einer so wird. Die Optik ist aber ganz toll bei deinem Kuchen. Muß ich direkt mal darauf achten ob das gelatinig schmeckt. Ist mir noch nie aufgefallen. Vielleicht ist mein Ex-Raucher-Gaumen immun gegen diesen Geschmack?;-))
Etwas Milch zuzugeben ist sicher eine gute Idee!

Charlotte

Der Kuchen sieht optisch schön aus. Das "Klitschige" der dunklen Masse würde mich auch stören, aber ein Vermeiden desselben wurde ja schon erwähnt. - Die Qimiq-Welle wird an mir vorbeischwappen :-); das Produkt brauche ich persönlich nicht. Trotzdem danke für Deinen Erfahrungsbericht.

Bolli's Kitchen

schon der Name erinnert mich an Schleimi.....

Gelatine kann man doch eh nicht erhitzen oder mitbacken, na ja, jetzt musste die 24 Pakete wegkriegen....
Ich schmelze richtige Schokolade in Sahne und gebe sie dann zu dem Teig, da wird nichts 'klitschig'.

Ulrike

Ich kenne dieses Produkt unter einem anderen Namen und habe das schon vor 2 Jahren einmal "getestet", als mein Lieblingssupermarkt das 'mal als Probe verteilte. Durchgefallen!

Jörg Müller

hallo und servus,

wir müssen echt sagen, ein ssehr guter blog. wir werden sicherlich noch oft kommen und schauen :-)

vielen dank

PREGAS

Jutta

Hallo Mädels und Jungs,

ganz lieben Dank für eure Tipps. Ich werde beim nächsten Mal daran denken, sie zu beherzigen (vor allem den mit dem Alkohol :-), gell Heidi. Je nachdem, was ich an Menge zu mir nehme, lassen sich tatsächlich Auswirkungen auf den Backtrieb feststellen.)

Beste Grüße

Jutta


Jutta

Das ist lieb - die Tür ist immer offen, einfach reinkommen und stöbern.

tobias kocht!

Da habe ich wieder was dazugelernt. Dieses qimiq kannte ich noch garnicht. Muss mal sehen ob ich das hier bekomme.

peppinella

der kuchen sieht gut aus, weiß gar nicht, was du hast. von dem zeug "Quickiemickie" (hab ich zuerst so gelesen) hab ich noch nie gehört. sachen gibt's. geht der auch ohn quickiedings?

Schnuppschnuess

Ich würde einfach einen stinknormalen Marmorkuchen backen. Oder noch besser, einen Zebrakuchen. Rezept hier:

http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2008/08/ich-will-action.html

Den habe ich schon sehr oft gebacken, klappt immer, hält lange frisch, macht was her und geht einigermaßen schnell.

Brigitte

Hallo Jutta , ich bin ein QimiQ-Freund.
Mache immer einen Obstkuchen damit.

Selbstgebacknene Biskuitboden
ERdbeeren, Himbeeren oder anderes Obst.
(Dosenbirnen, -Aprikosen, -Pfirsiche schmecken hier besser als frisch)
QimiQ, Joghurt, Sahne und als Zuckerersatz nehme ich immer entsprechend zum Obst die passende Marmelade.

Gelingt immer und kommt in meiner Familie sehr gut an.

kochsinn

Qimiq verbreitet sich. Ich benutze es recht gerne, vor allem da es nicht so fett ist wie Sahne und gerade bei Quarkaufstrichen das Wasserlassen vermieden wird.
Auf die Idee Qimiq in einem Kuchen zu verbacken wäre ich jetzt nicht gekommen. Wo liegt dabei der Vorteil gebenüber der klassischen Backweise?

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF