März 2017

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Eierlikör-Zwetschgenkuchen (M-TM) | Start | Nachgemacht: Eingelegte Curry-Zucchetti »

Samstag, 29. August 2009

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Ulrike

Tolle Zusammenfassung, ich möchte meine beiden (Krabben ;-)-Töpfe nicht mehr missen, und vor der Kochkiste gab es das Feuer: Da schmurgelte in einem Topf , der Henkel an einem "Zahn" befestigt, den ganzen Tag ein Gericht. Und wenn der Bauer heimkam, legte die Frau noch einen Zahn zu, sprich, hängte den Topf näher ans Feuer :-)

Deichrunner's Küche

Wenn ihr alle weiterhin so begeistet seid, brauch ich so langsam doch auch so einen Wundertopf! :-)

Dich sollte man in der Werbung für diese Wundertöpfe einstellen und zwar an vorderster Front! :-)

Jutta

Ich habe gestern einen Zucchini-Reis-Gehacktes-Eintopf gekocht und mich kriminal geärgert, dass ich dafür nicht den Crocky verwendet habe. Da hätte ich ein wenig früher mit der Planung beginnen müssen :-(

Was das Brutzeln auf dem Feuer angeht, sind die Aufgaben heute meist anders verteilt. Frau geht auf die Jagd nach Fleisch, Mann grillt.

Jutta

Vor allem jetzt, wo Herbst und Winter vor der Tür stehen und öfter mal ein deftiger Eintopf auf den Tisch kommt, kann ich den Crockpot nur empfehlen. Die kleine Ausgabe nimmt nicht soviel Platz weg, ist nicht teuer und kocht brav leckeres Essen.

Aber Werbung wollte ich eigentlich für das Buch machen. Wenn man dann noch einen Topf dazu kauft, soll's mir recht sein. Die Rezepte sind aber zum Teil so fein, dass sich die Anschaffung des Buches auch lohnt, wenn man keinen Crocky hat. Mit ein wenig Phantasie kann man die meisten Rezepte ummodeln.

Brigittet

..... eigentlich bin ich stolz auf mich, dass ich deinem Schwärmen vom dem Crockpot noch nicht erlegen bin. Aber ich sehe es schon kommen: Steter Tropfen höhlt den Stein!

Gabi

Wieso hab ich eigentlich das Kochbuch geschrieben, wenn du das viel amüsanter auf den Punkt bringen kannst, lach... Und das kölsche "Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet" heisst hier in Westfalen "Watt de Buer net kennt, das frett he net" - aber das werden wir alle zusammen schon irgendwie überwinden :-)

Jutta

Dszu nur die kurze Anmerkung, dass ich mit dem Gedanken schwanger gehe, mindestens einmal die Woche ein Crockpot-Rezept zu veröffentlichen. Immer samstags, hab ich mal so angedacht. Schaun'n mer mal - ich lege mich nicht gerne fest, fange einfach mal an und schaue, wie lange ich durchhalte.

Jutta

Ich bin bereit und lernfähig :-))!

Gut, dass du beim Schreiben nicht so langsam bist wie ich, das Buch würde wahrscheinlich erst Weihnachten 2010 erscheinen. Oh nee, das hat ja gedauert mit dem Beitrag.

Der Rheinländer an sich kennt den Spruch mit dem Bauern übrigens auch.

Erich

Das Süppchen kommt ausser mit seiner Farbe daher wie eine Kürbissuppe, was ja kein Wunder ist bei der Verwandschaft.
Ich amüsiere und freue mich an den Dialekteinschüben, macht Spass, zu sehen, dass nicht nur wir die Dialekte benützen, wir nota bene auch im Alltag.

Erich

So, jetzt auch noch mit Föteli, hoffe ich, nach langer Blogabstinenz.
Ja, und wieso habt Ihr denn Mühe mit den Schweizer Dialekten? Die sind ja so ähnlich: zB "fott demet" der Appenzeller.

Jutta

Ich finde es sehr traurig, dass Dialekte in manchen Gegenden immer mehr in Vergessenheit geraten. Meine Sprache ist regional gefärbt und ich freue mich immer, wenn ich Menschen höre und gleich weiß, wo sie herkommen. Und wenn die Leute aus dem Rheinland sind, spreche ich sie gleich an. Schweizer auch :-)

Petra aka Cascabel

Heute, also praktisch sofort nach der Urlaubs-Rückkehr bestellt. Bin ja schon sehr gespannt! Das wird uns manch kalte Herbst/Winter-Geocachingtour glücklich beenden lassen, denke ich :-)

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF