April 2017

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Mediterrane Sauce | Start | Bäcker Süpkes Konsumbrot (M) »

Dienstag, 14. Juli 2009

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Ulrike

Da geht doch nix über den guten Slow Cooker, der hat doch auch nicht mehr Temperatur oder?

Schnuppschnuess

Du bist anscheinend Hellseherin. Die gleiche Idee hatte eine uns wohlbekannte Bloggerin nämlich auch. Aber ich wollte ihr nicht vorgreifen, sonst hätte ich es auch mal im Crocky versucht. Ich bin überhaupt nicht auf die Idee gekommen. Vielleicht wird ja bald ein Rezept veröffentlicht, mit Haxe im Slow Cooker, wer weiß?

lamiacucina

Für kleine Fleischstücke, wie zB Filets, hab ich die Methode auch schon probiert. Dieses langsame Garen (sprich: Verwesen) hat schon was für sich. Kostengünstiger wäre das sous-vide-Verfahren: das gewürzte Fleisch in einen Vakuumbeutel vakuumieren und dann in den Ofen geben.

Schnuppschnuess

Ich habe auch schon davon gehört, dass vakuumiertes Fleisch in die Spülmaschine gelegt wird, um es zu garen. Ich habe aber kein Vakuumiergerät. Du setzt mir Flausen in den Kopf....

Barbara

Ich finde es echt klasse, dass Du so etwas ausprobiert - und ich das dann nicht mehr tun muss! ;-)

Gegessen hätte ich davon, klar. Aber mit der Masse Öl hätte ich auch meine Probleme gehabt, die verwende ich lieber anders.

Ev

Vielen Dank für den ausführlichen und leckeren Bericht! Ich kann mich nur anschließen: Die 2 l Olivenöl, die sind es, die mich daran hindern, dieses Rezept ausprobieren zu wollen.

Liebe Grüße, Ev

P.S.: Dieses (sprich: Verwesen) stößt mir immer wieder sauer auf ...

Jutta

Für meine Leser ist mir nichts zuviel!

Scherz beiseite (wieso Scherz? Da fällt mir ein, ich besuche demnächst einen Helge Schneider Auftritt, oh je...): Das Fleisch schmeckte erstaunlich wenig fettig, man konnte es gut essen. Ich habe es vor dem Braten ein wenig abtropfen lassen und dann so in die Pfanne geworfen. Ein Teil des Öls ist in der Pfanne verblieben, der Rest hat nicht weiter gestört. Ich frage mich, was der Lafer mit dem Rest gemacht hat bzw. was andere Nachahmer damit anstellen. Mir fällt nur eines dazu ein: wegwerfen.

Jutta

Danke Ev, das freut mich, dass Dir der Bericht gefällt. Am Ende des Garvorgangs hat man leider zwei Liter gewürztes Öl, in dem sich ein gelartiger Bodensatz befindet, weil die Haxe geliert hat. Ich mag es nicht mehr verwenden.

Zum Verwesen: er hat ja recht. Wenn ich mir vorstelle, dass Rindfleisch reifen bzw. abhängen muss, dann wird mir auch anders. Ist aber so. Ich muss die Gedankenschublade dann ganz schnell schließen und einfach genießen statt denken. Manchmal klappt das aber leider nicht, z. B. bei Jacobsmuscheln oder Kalbsbries. Aber ich arbeite dran ;-))

Petra aka Cascabel

Ausprobiert hab ich's bisher mangels Haxen noch nicht. Soll aber noch kommen :-)

Petra aka Cascabel

Man könnte die Haxe vielleicht vorher salzen und kräutern wie mein Kaninchen-Confit?
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2007/08/kaninchen-confi.html

Das fand ich nämlich sehr fein.

Danke für den Bericht, liest sich spannend und hilft, einige Klippen zu umschiffen ;-)

Schnuppschnuess

Ja, diese Zubereitungsart hätte der Haxe bestimmt gut getan. Ich bin schon gespannt, was Du so zauberst :-))

Bolliskitchen

echt, 24 Stunden gegart? Non merci....ich habe es nicht so gerne, wenn bei mir die Elektrogeräte so lange an sind und dann auch noch ohne Aufsicht, da habe ich immer Schiss.....

tobias kocht!

Vor allem die Limonenpolenta hat es mir angetan. So habe ich Polenta noch nie gekocht. Und du machst da keinen Parmesan dazu?

Schnuppschnuess

Ich mache die Polenta gar nicht :-( . Johann Lafer hat sie zur Sauce und Haxe serviert, ich habe den mediterranen Kartoffelstampf dazu gereicht. Aber falls du die Polenta nachmachst und Käse möchtest, dann machst du ihn halt drauf. Sich akribisch ans Rezept zu halten ist ja keine Pflicht :-)) Ich beneide dich um das Meer und die Sonne!

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF