« Bauernbrot (M) | Start | Auf dass das Haus voll werde: Miele Kombi-Dampfgarer DGC 5080 »

Dienstag, 27. Januar 2009

Kommentare

Ein paar leckere Rinderrouladen sind aber auch nicht zu verachten - alles zu seiner Zeit :-)

Bei dem Foto von den Involtini dachte ich zuerst es wären Rinderrouladen, aber das Rezept liest sich ja fantastisch!!

Hi Petra, die schmecken bestimmt auch mit gerösteten Pinienkernen - vertragt ihr die vielleicht? Dir auch ein schönes Wochenende!

Die sehen ja super aus bei dir und sind mir im Heft glatt entgangen. Liegt wahrscheinlich an den Walnüsse. Für die gibt es hier im Haus allergische Vorbehalten und Rezept damit fallen nicht unbedingt in mein Beuteschema...
Schönes Wochenende und Grüße

Gestern haben uns die Röllchen noch besser geschmeckt. Ist ja oft so, dass es einem Gericht gut tut, wenn es eine Nacht ruhen darf. Hier war es definitiv so.

Ich höre es auch schon wieder...

da gehts mir wie Petra - ohgott ja, das muss ich nachkochen! Walnüsse und getrocknete Tomaten, ich kann's schon schmecken... mmmmh!

Tja, ich mache jetzt Spätzle und Möhrensalat und dann werden die Guten ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt. Sorry!

Wow, sehen die gut aus!!!

Die würden uns hier bestimmt gut schmecken - sind wirklich keine mehr da?! ;-)

Oha, da schreit es ja ganz laut: nachkochen!

Jetzt wo Du es sagst... ich lach' mich kaputt!

Jutta, von Zeit zu Zeit tut mir mein Arm und mein Handgelenk ja sooooooo weh, dass mein lieber, mitleidiger Mann einen schönen Vorrat Walnusskerne für mich knackt. Die friere ich dann portionsweise ein und wenn`s mal schnell gehen muss - kein Problem!
Tut dir nicht auch manchmal dein Arm weh?

Ein Frau muss tun, was eine Frau tun muss ;-)

Ich glaube, es lohnt sich sogar, die Röllchen einen Tag im Voraus zu machen - dann sind sie schön durchgezogen.

Ja klar! Und die Röllchen lassen sich gut vorbereiten. Gegart sind sie dann ganz flott, weil das Fleisch recht dünn ist.

Och nö, ich habe doch auch noch Walnüsse im Keller - und hab' vergessen, sie zu verwerten.

Konventionell nachkochen ist kein Problem, das Rezept ist ja nicht für den Thermomix ausgelegt. Du machst das schon!

Falls Du nicht gegen 18.00 Uhr hier auf der Matte stehst, sieht es ganz danach aus.

ja ja, der gute Thermomix!......

Lecker, die Reste werdet Ihr ja wohl selber heute verputzen....

Hui, das sieht ja superlecker aus. Werde ich garantiert nachkochen. Ich habe noch jede Menge Walnüsse im Keller. Aber einen Thermomix gibt es bei mir immer noch nicht. Die Aussichten sind auch ziemlich schlecht dafür. Naja, ich will mal die Hoffnung nicht aufgeben und dieses Gericht erstmal konventionell nachkochen.

Das müßte auch ohne TM zu schaffen sein. Sieht sehr lecker aus. Im Heft sind mir die Involtini nicht so aufgefallen.

seit November ? das hätte ich nicht ausgehalten, solange zu warten.

Wow, das trifft genau meine Geschmacksnerven! Tolles Rezept!

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name ist erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF