Februar 2018

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Los Wochos? Schon wieder Chili und Ciabatta: Feiner, gedeckter Apfelkuchen (M-TM) | Start | Garten-Koch-Event Lauch: Pikanter Lauchsalat mit Sultaninen, Aprikosen und geräuchertem Hähnchen »

Montag, 29. September 2008

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Bäcker Süpke

Ach, da kommt der Meister!
Herr, der Quark ist süß!
Mach, das nicht die "Menscher"
die dies lesen werden fies!

"In den Mund geschwind du Kuchen,
lass dich erst da wieder locken,
nicht wenn Google dich will suchen,
nur der Meister dich ver-bloggen!"

Ach, das macht einfach Riesen Spaß!
Danke nochmal für Ihren Eintrag und schön, dass Ihnen der Kuchen gefällt!

Eva

Na, nun kann ich ihn auch endlich mal nachbacken, denn dir gebührte der Vortritt - es ist schließlich dein Kuchen, den du wieder mal in Wort und Tat wunderbar in Szene gesetzt hast = Jutta, du bist ne Wucht!!!! - Sag' mal, wer isst den ganzen Kuchen bei euch?? Ich muss mich mit unserem Mini-Haushalt immer zurückhalten mit backen :-(

Schnuppschnuess

@Meister:
;-)))

@Eva:
oh, das ist aber ganz lieb von Dir. Ich habe gestern erst den Eintrag beim Bäcker gelesen und mich heute gleich auf die Hinterbeine gestellt. Allerdings habe ich auch nichts gegen BäckerInnen, die flotter sind als ich.

Tja, wer das alles isst? Ich sitze hier gerade mit einem Gefrierbeutel, denn ich habe noch einen Kuchen gebacken am Wochenende, da muss ich etwas einfrieren. Meine Nachbarin hat auch schon was abbekommen, aber demnächst habe ich auch wieder mal was Herzhaftes zum Vorstellen.

Heidi

Boooahhhh Jutta! Ich bin tief beeindruckt. Nicht nur darüber, daß Bäckermeist Süpke dir gleich einen ganzen Kuchen gewidmet hat, sondern auch über deine schönen Bilder und die nette Art die Geschichte zu beschreiben. Ohne dich wäre die Bloggerei nur halb so lustig;-)

Hedonistin

@Jutta & Bäcker Süpke - Da muss einem um die deutsche Literatur nicht mehr bang sein, so grandios wie ihr reimt! :-)))

Ich habs ja eigentlich nicht so mit Streuseln, aber in diesen Kuchen möcht ich mich schon fotomäßig reinsetzen. Der sieht ja sowas von appetitlich aus!

Barbara

Ich mag ja am liebsten dieses Foto von der Quarkcreme, als sie noch ungebacken ist... Der Kirmeskuchen ist echt 'ne Wucht.

Sonst kann ich mich den Vor-Kommentatoren/-innen nur anschließen.

Schön! :-)

Ulrike

Oha, oha, was soll ich bloß dazu sagen, zwei neue Dichter und welche Ehre einen eigenen Kuchen gewidmet zu bekommen!

Sivie

Der Kuchen sieht wirklich toll aus. Richtig schön cremig.

Brigittet

Superlecker sieht dein Kuchen aus!!!! Ach Jutta, da habe ich doch, nur durch das Anschauen des Kuchens, schon wieder ein Pfund zugenommen. Aber es hilft ja alles nichts, der Quarkkuchen wird getestet. Auch wenn wir hier in der Rhön unsere eigenen hochkalorischen Kirmeskuchenrezepte haben.
Muss nur mal überlegen, wen ich einladen könnte, damit wir nicht immer alleine den ganzen Kuchen essen müssen.

Gruß Brigitte

Jutta

@Heidi:
Das ist ein Ding, nicht wahr? Ich war ganz platt.

@Hedonistin:
für irgendwas musste die paar Semester Germanistik ja gut sein, gell? Der Kuchen war beim Anschnitt noch lauwarm, deshalb sieht er so cremig aus. Am nächsten Tag ist er fester, schmeckt aber besser. Und die Streusel sind nur gaaanz klein.

@Barbara:
durch den Pudding roch die ungebackene Creme so lecker, dass ich schon mal probieren musste. Hätte man auch als Quarkspeise essen können.

@Ulrike:
warte ab, wenn Du zurück bist aus Ossiland, hat Dich womöglich auch die Muse geküsst und die Reime sprudeln nur so aus Dir heraus.

@Sivie:
s. @Hedonistin ;-))

@Brigitte:
Eibauer und Holzi - wohnen die nicht in der Nähe? Tja, Brigitte, Diät machen is nich bei diesem Zeug. Aber ich kann mich meist soweit disziplinieren, dass ich nur ein Stück esse. Nee, nicht pro Stunde, pro Tag, hihihi. Aber es gibt auch Tage, da gewinnt der Schweinehund, der innere und ich futtere munter drauflos. Mit Katzenjammer am nächsten Morgen, wenn der Zeiger der Waage verdächtig nach rechts schwenkt (aber das passiert so gut wie nie, ich habe nämlich eine Digitalwaage).

lavaterra

Super Kuchen, da kann ich mich nur allen anschließen.

Tuana

Hallo Jutta, der Kuchen sieht toll aus. Den möchte ich gerne nachbacken, da ich aber ein absoluter Anfänger bin, hätte ich einige Fragen an dich ;)
Wie mache ich einen süßen Hefeteig und wie eine Portion Streusel?
Ganz lieben Gruß
Tuana

Schnuppschnuess

Hallo Tuana,

die Streusel machst du am besten, wie im Rezept Aprikosen-Butterstreusel beschrieben, aber nur die halbe Menge für einen runden Kuchen

http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2011/03/aprikosen-butterstreusel-m-tm.html

Den Hefeteig machst du am besten nach dem folgenden Rezept. Auch hier reicht die Hälfte, aber wenn du die komplette Menge herstellst, kannst du aus dem Rest noch süße Brötchen oder Weckmännchen oder Rosinenbrötchen herstellen.

Statt des Thermomix gibst du alle Zutaten in eine Rührschüssel und knetest mit dem Knethaken sehr gründlich oder du verwendest eine Küchemaschine. Ich knete Hefeteig 10 Minuten. Das geht natürlich auch per Hand, aber ausgiebiges Kneten ist wirklich unerlässlich, um eine schöne Struktur zu bekommen.

Gutes Gelingen!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

Titel: Friedas Hefezopf (M-TM)
Kategorien: Kuchen, Blech
Menge: 1 Form, 30 cm

250 Gramm Milch
1 Ei
1/2 Teel. Salz
3 Tropfen Bittermandelöl ODER
15 Gramm Mandelsirup
80 Gramm Zucker
75 Gramm Butter
500 Gramm Mehl
1 Pack. Trockenbackhefe ODER
1/2 Würfel Hefe, frisch

============================ QUELLE ============================
Rezept stark modifiziert.
Original: Chefkoch-Userin "lone-bohne"
Friedas genialer Hefezopf

Alle Zutaten in den Thermomix geben und 3 Minuten/Teigknetstufe.

Danach gründlich mit der Hand kneten und ca. 30 Minuten gehen lassen.
Nochmals kneten, formen oder in eine Backform geben. Manzfred auf
160 °C vorheizen.

Teig ca. 15 Minuten gehen lassen, mit einer Mischung aus Ei, Zucker
und einer Prise Salz bestreichen, eventuell mit Hagelzucker
bestreuen und 45 Minuten backen.

=====

tuana

Vielen Dank für deine Anwort. Mal schauen, ob mir dieser Kuchen gelingt ;) habe keinen Thermomix und Manz-Backofen...
Gruß Tuana

Schnuppschnuess

Das haut bestimmt hin, Tuana. Falls noch Probleme auftauchen, meldest du dich einfach. Die Temperaturangaben für den Manzfred kannst du im normalen Ofen als Heißluft-Temperatur verwenden. Backst du mit Ober- und Unterhitze, dann einfach circa 20° C zugeben. Aber das kommt immer auch auf den Ofen an. Viel Glück!

danis

wie wird der suße hefeteig hergestellt

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF