Februar 2018

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Eintopf Linsendreierlei | Start | 1. Versuch - Italienischer Käsekuchen »

Freitag, 28. März 2008

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Nils

Sehen sehr gelungen aus, die Brote sind ja toll aufgegangen. Viel Verständnis, was die Ungeduld angeht, sie ist mein größter Widersacher beim Brotbacken...

Jutta

@Nils:
sehr beruhigend, dass so ein Meister seines Fachs wie Du das auch kennt.

zorra

Ich bin auch häufig mit den Brötchen am Kämpfen. Kürzlich habe ich Bürli gemacht, die sind sehr kompakt geworden. Die Geduld ist auch mein Gegner. ;-)

Jutta

@Zorra:
dann sind wir ja schon Drei ;-)) Bürli habe ich übrigens gestern gegessen, allerdings gekaufte, psst!

Iris

Hach, Brötchen würde ich für mein Leben gerne mal richtig hinbekommen - die gibts hier nämlich nicht. Aber alle Versuche sind bisher, wenn nicht gescheitert, so doch auch nicht ganz gelungen (so kriege ich nie die richtige Kruste hin, oder sie werden zu flach, oder sind außen zu hart, aber eben nicht knusprig,...).

Also erst mal eine grundsätzliche Frage: was heißt bei Dir Hefe? Trockenhefe, Bäckerhefe?

Das ist immer so genau in Gramm angegeben, also vermute ich eher Trockenhefe?

Vielleicht steht das ja schon irgendwo, aber bei Deinen vielen Beiträgen aus jetzt dann wohl schon 15 Monaten brauche ich noch einige Zeit, um durchzukommen:-).

Und wenn man keinen Manzfred hat, sondern einen schlichten, uralten, kaum regulierbaren Gasherd (mit Feldgas) - und keinen Kühlschrank, um den Teig kalt zu stellen (na ja, im Moment ist ja Winter, da reicht ja die Außentemperatur)...also, gibt es da einen Trick?

Schnuppschnuess

Hallo, Du fleißige Leserin und Kommentatorin Iris,

also, wenn Du Brötchen backen möchtest, dann rate ich Dir zu folgendem Rezept:

http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2008/09/nachgebacken-ma.html

Die sind wirklich einfach herzustellen und wenn Du nicht schlingen magst, dann schleifst Du sie halt einfach rund und schneidest sie vor dem Backen ein.

Mit Hefe meine ich Frischhefe. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich in Rezepten, bei denen ich Trockenbackhefe verwende, das auch vermerke. Aber schwören kann ich nicht darauf.

Ich habe nach einem Tipp von Eva "Deichrunner" einen Wiegelöffel gekauft, mit dem man sehr genau abwiegen kann. Deshalb auch oft die recht genauen Grammangaben.

Ohne Manzfred kann man auch backen ;-)) Aber um Schwaden zu erzeugen, die beim Backen der Brötchen unbedingt notwendig sind, würde ich, soweit das möglich ist, entweder eine Tasse Wasser kurz vor dem Einschiessen der Brötchen in den Herd kippen oder eine flache Schale mit Wasser in den Backofen stellen. Die Schale sollte möglichst viel Verdunstungsfläche haben. Manche Bäcker schmeißen Eiswürfel statt des Wassers rein, aber das dürfte bei Dir schlecht gehen, weil Du keinen Kühlschrank hast.

Ich bewundere Dich und Deine Art, zu leben. Das könnte ich mir für einen Urlaub vorstellen, aber nicht auf Dauer. Ich muss Dich unbedingt noch mal auf Deiner Seite besuchen und ein wenig stöbern. Leider habe ich von Wein überhaupt keine Ahnung. Aber ich trinke ihn gerne und lasse mich gerne beraten und aufklären. Wenn ich Gäste habe, ist die richtige Wahl des Weins immer mein größtes Problem. Die Zubereitung und Planung der Mahlzeiten macht mir Freude, aber beim Wein habe ich immer Schweißperlen auf der Stirn, weil ich so unsicher bin. Das fängt beim Einkauf an und hört mit der Temperatur auf. Beim letzten WEinkauf habe ich meine Gläser fotografiert, damit man mir im Laden sagen kann, welches Glas ich am besten zu welchem Wein nehme... oh je, da bin ich wirklich ein Dummie!

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF