März 2017

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Blog Party

  • Köstlich & Konsorten
Blog Widget by LinkWithin

Blog-Log

« Passend zur Jahreszeit - tOaSTERBROT (M) | Start | Quittierte Wiener Kaffeehaus-Torte (M) »

Montag, 24. März 2008

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Bolli

Dafür gebe ich Dir sogar meine Merguez her!!!!!!!


Göttlich, ja das kenne ich, wenn man ein Rezept liest und 3 Minuten später in der Küche steht, leider passiert mir das weniger häufig beim Backen....Bin da nicht so ein Freak.

Jutta

Ok, Bolli, abgemacht. Was das Backen angeht: sei froh! Warum, das wird die Öffentlichkeit morgen erfahren. Ich hab da heute was produziert, meine Hüften ächzen...und nach soviel Süßkram kann ich so eine schöne, knusprige, würzige Wurst gut gebrauchen.

nysa

schauen echt super aus :-) leider hab ich kein brotbackautomaten, müsste den teig 2x gehen lassen oder??? lg

Jutta

@nysa:
ich schicke dir eine Mail....

lamiacucina

also eine Art gequetschte Schneckenrolle. Das sieht ja richtig lustig aus, wie die sich aufplustern. Das sollte ich unbedingt in einer salzigen Version haben zB. mit Spinat oder Schinkenfüllung, sagtest Du nicht eben, Du hättest einen BBA ? :-)

lavaterra

Die schauen wirklich sehr dekorativ aus und schmecken tun sie sicher auch sehr gut. Toll!

Jutta

@lamiacucina:
ja, ich habe einen BBA - und herzhaft kann ich mir das schon vorstellen. Zucker weglassen, vielleicht noch ein wenig ausgelassenen, durchwachsenen Speck unterkneten und dann herzhaft füllen, rollen, schneiden, quetschen und backen. Gute Idee!

Jutta

@lavaterra:
ja, ich esse gerade wieder ein Brötchen zum 2. Frühstück. Mit einer schönen Tasse Kaffee ist nicht schlecht.

Chaosqueen

Das Rezept steht auch noch auf meiner Liste. Da ich längere Zeit in Hamburg gelebt habe und immer noch dart arbeite, ist es quasi ein Muss.
Hoffentlich werden meine Brötchen genauso so schön wie Deine.

Barbara

Die kenne ich lustigerweise nur vom Internet... In Hamburg sind sie mir bisher nicht untergekommen.

Aber die sehen echt lustig aus und machen auch mir Appetit.

rosa

Barbara: Hm? Die gibts in Hamburg doch nu wirklich bei so gut wie jedem Bäcker (in der rosinenlosen Variante).

Die sind wirklich gut gelungen - sehen toll aus!

rosa

Barbara: Hm? Die gibts in Hamburg doch nu wirklich bei so gut wie jedem Bäcker (in der rosinenlosen Variante).

Die sind wirklich gut gelungen - sehen toll aus!

Jutta

@Barbara, Chaosqueen und rosa:
ich habe mich schon gefragt, wieso die Dinger "Hamburger Franzbrötchen" heißen. Scheint eine hanseatische Spezialität zu sein. Ich war noch nicht sehr oft in Hamburg, deshalb sind mir die Brötchen nie aufgefallen und ich habe sie zum ersten Mal in der "LECKER" gesehen. Egal, sie schmecken gut und ich habe eben schon wieder eines verputzt. Viel Spaß beim Nachbacken.

Chaosqueen

@Jutta
Die Franzbrötchen gibt es wirklich nur in Hamburg. Schaut 'mal unter http://www.franzbroetchen.de/site-frame.htm

Jutta

Hi Miriam,
das ist ja absolut interessant, bin begeistert. Danke!!!

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Ihre Daten

(Ihre Name und Ihre E-Mail-Adresse sind erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)

Don't ask me...

Durchsuche mich!


Wer suchet, der findet!

Print Friendly and PDF